Kegelsportverein Riol

Startseite » Chronik
Kalender und Shoutbox anzeigen
Juli 2018
KW
26
27
28
29
30
31
MoDiMiDoFrSaSo
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345

Chronik

Vereinschronik: Die Entstehung des Kegelsportvereins: KSV Riol

wappen-ksv-riol

Vereinswappen

Aller Anfang war schwer… im Jahre 1990 spielten erstmals zwei Mannschaften des „KSV Fellertal“ im „Kegelstübchen“ in Riol. Bis 1993 entstanden durch steten Mitgliederzuwachs aus dem Ort und der näheren Umgebung schnell vier Mannschaften.  Im gleichen Jahr noch wurde beschlossen, unter dem Clubnamen „KSC Riol“ zu spielen.  Als 1994 bereits vier Herren- und eine Damenmannschaft am Spielbetrieb teilnahmen, und auch 12 Jugendliche dem Verein angehörten, wurde im Vorstand die Idee geboren, einen selbstständigen Verein zu gründen.  So wurde im April 1995 aus dem KSC Riol der „Kegelsportverein Riol“: KSV RIOLZu den damaligen Gründungsmitgliedern – die auch heute noch aktiv im Verein tätig sind – gehören: Josef Valentin, Anton Krämer und Gerd Scholtes.

Im Jahre 1999 wurde an der Hauptstraße 7a in Riol der Bau einer eigenen Kegelsportanlage mit vier Bahnen angeschlossen. Am 4. September 2005 wagte der Verein dann auch den Schritt ins weltweite Datennetz unter www.ksv-riol.de

 

Christian Schneider und Carsten Krämer anlässlich des Richtfestes am Anbau der Brunnenschänke im Jahre 2010

In den Jahren 2010 bis 2012 wurden zusätzliche Veränderungen an der angehörigen Gaststätte „Brunnenschänke“ in Eigenregie vorgenommen.  Der Innenbereich wurde renoviert und erweitert, die sanitären Anlagen ausgebaut sowie Duschen und Umkleidekabinen eingerichtet.

Seit dem Sommer 2012 besteht im Eingangsbereich zudem ein herrlicher Biergarten, der auch bei der Rioler Bevölkerung viel Anklang gefunden hat. Dort trifft man seitdem nicht nur Kegler, sondern auch Spaziergänger, die Rast in der Brunnenschänke machen.

1939753_597859033639927_1995227710_o[1]

Kegelhalle Riol – Brunnenschänke Bahnen 1-4

Der KSV Riol ist mittlerweile weit über die Landesgrenzen von Rheinland-Pfalz bekannt. Die Mitglieder kommen inzwischen nicht nur aus Riol und den nahegelegenen Dörfern, sondern aus ganz Rheinland-Pfalz sowie den angrenzenden Ländern Luxemburg und Belgien.  Seit 2012 hat es sogar Spieler aus Brasilien an die Mosel verschlagen, quasi von Rio nach Riol…

Unser Verein zählt inzwischen zu den mitgliedsstärksten Vereinen der Region. Beispielsweise nahm der KSV Riol in der Saison 2015-2016 mit 8 Mannschaften in den verschiedenen Ligen teil. in folgenden Ligen am Spielbetrieb teil (Stand: Saison 2015-2016).

Riol 1

KSV Riol 1 (Saison 2015-2016): Martin Hoffmann, Thomas Steines, Bernardo Immendorff, Nico Klink, Dominik Werner sowie Kai Knobel